Wie Algorithmen Lebensläufe lesen (sollten)

A talk by Larissa Fuchs
PhD Student in Economics, Universität zu Köln

Register to watch this content

By submitting you agree to the Terms & Privacy Policy
Watch this content now

Categories covered by this talk

About this talk

Gymtalk #13 - Larissa Fuchs und Dr. Philipp Seegers sprichen zum Thema praktische Anwendung von KI im Recruiting und über diskriminierungsfreie Recruiting-Algorithmen.

Im Recruiting kommen zunehmend Algorithmen zum Einsatz. Dies eröffnet die Chance, die Personalauswahl objektiver zu gestalten, da Algorithmen anders als Menschen frei von Assoziationen und Empfindungen gegenüber einzelnen gesellschaftlichen Gruppen sind. Aufgrund der Ungleichbehandlung in der Vergangenheit besteht jedoch die Gefahr, dass Algorithmen Diskriminierung fortschreiben und so manifestieren.

Der Vortrag zeigt auf, unter welchen Bedingungen Algorithmen diskriminieren können. Welche Informationen können wie durch Algorithmen bewertet werden und welche Probleme sollten dabei bedacht werden?

"Wir müssen aufhören, darüber zu reden, was mit KI im Recruiting möglich wäre und anfangen praktische und transparente Lösungen für Probleme zu finden." (Dr. Philipp Karl Seegers)

Philipp ist Projektleiter des durch das Land NRW und die EU geförderten Projektes FAIR („Fair Artificial Intelligence Recruiting“). Hier arbeitet er mit Larissa und seinem HR-Tech Startup CASE zusammen mit der Universität zu Köln an diskriminierungsfreien Recruiting-Algorithmen.

Proudly supported by